Rhabarber-Quarktorte (ohne Backen)

   
Rezept für 10 bis 12 Stück / Zubereitung ca. 45 Minuten / Kühlstellen 6 Stunden 
  Mise en place

1. Boden:
Guetzli im Cutter fein mahlen. In eine Schüssel geben, mit Butter mischen. In die mit Backpapier belegte Springform füllen und mit einem Löffel flach drücken. Kühl stellen.

2. Quarkmasse:
Gut ausgedrückte Gelatine im Wasserbad schmelzen. Quark (anfangs in sehr kleinen Portionen) darunter rühren. Masse im Kühlschrank ansulzen lassen. Rahm unter den Quark mischen. Quarkmasse auf den Tortenboden verteilen und Torte kühl stellen.

3. Rhabarbermasse:
Rhabarber, Zucker und Vanillestängel andämpfen. Bei kleiner Hitze 5-10 Minuten weich dämpfen. Pfanne vom Herd nehmen. Vanillestängel entfernen. Gut ausgedrückte Gelatine unter die heisse Masse rühren. Kühl stellen, bis die Masse zu sulzen anfängt. Glatt rühren und in die Springform geben, glatt streichen.

4. Torte zugedeckt im Kühlschrank 6 Stunden fest werden lassen.

5. Mit Blüten garnieren.
 
                         
  Springform von 24 cm Durchmesser
Backpapier

Für den Boden:
100 g Amaretti
100 g Butterguetzli, z.B. Petite Beurre
100 g Butter, flüssig

Für die Quarkmasse:
4 Blatt Gelatine, in kaltem Wasser eingeweicht
500 g Halbfettquark
1 dl Halbrahm, geschlagen

Für die Rhabarbermasse:
500 g gerüsteter Rhabarber, in 0,5 cm breite Stücke geschnitten
120-150 g Zucker
1/2 Vanillestängel, längs aufgeschnitten
5 Blatt Gelatine, in kaltem Wasser eingeweicht

Einige essbare Blüten zum Garnieren, z.B. Borretschblüten

Telefon 044 723 71 18
Tischreservation
Tischenloostrasse 55
8800 Thalwil

365 Tage im Jahr geöffnet
Anfahrt (Google Maps)
Newsletter abonnieren
Imagefilm